Skip to main content

Standherd Ratgeber und Fakten-Test

Die Vergleichssieger der jeweiligen Kategorie

1234
gorenje Induktionsherd Glaskeramik Ceranherd
ModellGorenje Hot Chili Set 3 Backofen-Kochfeld-KombinationAEG Electrolux COMPETENCE 47995IQ-MNBosch HND12PS50 Einbau-Herd-Kochfeld-KombinationAEG 47056VS-MN Standherd
Preis

612,50 € 1.488,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 1.385,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

448,90 € 769,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00 € 949,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HerstellerGorenjeAEGBoschAEG
GerätetypHerd-Kochfeld-KombinationStandherdHerd-Kochfeld-KombinationStandherd
Heiztechnik KochfeldInduktivInduktivElektroElektro
Anzahl Kochplatten4444
Kochfeld autarkjaneinneinnein
Backofen autarkjaneinneinnein
Preis

612,50 € 1.488,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 1.385,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

448,90 € 769,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

499,00 € 949,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Auf ansehenAuf ansehenAuf ansehenAuf ansehen

Ceranfeld kaufenDu suchst einen neuen Herd? Dann bist du hier bestens beraten! In der Tabelle haben wir die besten Modelle aufgeführt. Davor sollten wir jedoch die Begrifflichkeiten klären. Das klingt banal, ist im allgemeinen Sprachgebrauch auch nicht so wichtig. Aber beim Kauf kann man über die Begriffe und Definitionen der Hersteller Bescheid wissen.

Was ist ein Herd? Diese Frage hast Du Dir wahrscheinlich früher nie gestellt. Bei der Suche nach diesem neuen Küchengerät liefen Dir bestimmt viele Begriffe über den Weg. Wir möchten Dir mit unserem Standherd Test dabei helfen, das perfekte Gerät für Dich zu finden und liefern Dir auch eine Kaufberatung.

 

Definition Herd

Ein Herd besteht aus zwei Geräten: Dem Backofen und der Kochplatte. Diese zwei Komponenten sind zusammengeschlossen und hängen gemeinsam an einem Stromanschluss. Unser Standherd Test Herd kaufenergab, dass es weitere Untermodelle gibt:

  • Standherd mit elektrisch betriebenen Kochplatten
  • Einbauherd mit elektrisch betriebenen Kochplatten
  • Standherd mit Induktionskochfeld
  • Einbauherd mit Induktionskochfeld

Ein Standherd besitzt eine Ummantelung – meistens aus Edelstahl – und kann überall aufgestellt werden. Jedoch muss er im Gegensatz zum Einbauherd nicht in eine Einbauküche oder einen anderen Schrank integriert werden. Hierdurch erhöht sich laut unserem Standherd Test die Flexibilität erheblich.

Wie der Name schon sagt, benötigt ein Einbauherd einen Schrank, in dem er eingesetzt werden kann. Er wird ohne eigene Ummantelung geliefert, ist sozusagen roh. Der Backofen wird unter die Arbeitsplatte geschoben und in die Arbeitsplatte wird das Kochfeld eingesetzt. Nach dem Einbau ist der Herd wieder ein vollständiges Gerät.

Der Standherd kann frei aufgestellt werden und der Einbauherd wird in eine Schrankwand eingebaut. Beide Modelle verfügen über einen Backofen und eine Kochplatte.

Unser Standherd Test lieferte uns verschiedene Arten von Kochplatten: Eine Glaskeramikplatte mit elektrischem Antrieb und eine Induktionskochplatte. Über der Heiztechnik der Induktionskochplatte befindet sich ebenfalls eine Glaskeramikplatte. Diese Platte wird des Öfteren als Ceran bezeichnet, wobei es sich beim Begriff Ceran um einen Markennamen handelt. Das Unternehmen Schott AG hat als Erstes eine Glaskeramikplatte für Kochfelder produziert und hierfür den Namen Ceran verwendet.

Das Ceranfeld ist eine Glaskeramikbeschichtung auf der Kochplatte. CERAN ist ein eingetragener Markenname, uns wird oftmals als Synonym für „Glaskeramik“ verwendet.

 

Induktionsherd – Was ist Induktion?

StandherdInduktion funktioniert per Magnetismus. Dabei befinden sich unter der Glaskeramikplatte Kupferspindeln, durch die Strom läuft. Demzufolge löst dieser Strom ein magnetisches Feld aus, das Wärme direkt im Topf erzeugt. Diese Wärme wird nur an den Topf und dessen Inhalt weitergeleitet. Dadurch bleibt die Glaskeramikplatte kalt. Somit können übergekochte Speisen auf der Glaskeramikplatte nicht einbrennen. Auch der Koch kann sich seine Finger nicht verbrennen. 

Induktion ist stromsparender im Vergleich zur elektrischen Strahlenheizung. Jedoch benötigt man spezielle Töpfe. Viele Kochprofis kochen nur noch mit Induktionskochplatten.

Wenn du bereits passende Töpfe und Pfannen besitzt oder sowieso neue kaufe willst, empfehlen wir dir zu einem induktiven Herd zu greifen.

 

Induktionsherd kaufen, worauf achten?

Es gibt zahlreiche Modelle, die unterschiedliche Funktionen bieten und zudem noch unterschiedliche Preise. Wir verraten Dir aufgrund unserem Induktionsherd Vergleich, auf was Du beim Kauf achten solltest und welche Funktionen wichtig sind.

Schnelles Kochen garantiert mit dem Induktionsherdkochen auf Zeit

Die Induktionsplatte erwärmt binnen Sekunden den darauf stehenden Topf und dessen Inhalt. Wir haben in unserem Induktionsherd Test viele Modelle gefunden, die mit einer Schnellkochplatte ausgestattet sind. Dieses Feld erwärmt sich besonders schnell, wodurch zum Beispiel Wasser nur noch ein Drittel der regulären Zeit benötigt, um heiß zu werden. Mit diesem Feld wird nochmal Energie gespart.

 

Energiesparende Geräte

backenStrom kostet viel Geld und belastet die Umwelt. Daher ist die Energieeffizienzklasse wichtig. A bedeutet, dass der Stromverbrauch am geringsten ist, während D am meisten Strom verbraucht. Ein Induktionsherd ist meistens stromsparender als klassische Heizplatten.

Ein klarer Plus Punkt für den Induktionsherd!

 

Einfache Bedienung per TouchfeldKochplatte autark

Früher hatte ein Herd Drehknöpfe, die insbesondere beim Putzen störten. Ein Induktionsherd besitzt in der Regel ein Touchpanel, mit dem auf einfache und bequeme Weise alle Funktionen eingestellt werden können. Viele Hersteller warten mit der Feinheit auf, dass das Touchpanel gesperrt werden kann. In diesem Fall kann keiner aus Versehen den Herd anstellen.

Eine möglichst einfache Bedienung ist absolut entscheidend. Wer will schon 100 Seiten Bedienungsanleitung lesen bevor er mit kochen beginnen kann?

 

Stop-and-Go-Funktion

Deine Kinder rufen nach Dir, während Du kochst oder es klingelt an der Tür? Mit einem Induktionsherd kein Problem. Es gibt die Stop-and-Go Funktion, die wie eine Pausentaste beim DVD-Player funktioniert:

Ein Tastendruck und die Platte ist sofort kalt und ein weiterer Tastendruck und das Induktionsfeld hat sofort die gleiche Temperatur wie vorher.

 

Viele Funktionen erleichtern das Kocheninduktiver Herd Test

Die Funktionen vom Induktionsherd variieren laut unserem Induktionsherd Test je nach Hersteller. Aber jeder Induktionsherd besitzt immer mindestens einen Timer, durch den das Zubereiten von Speisen erleichtert wird. Viele bieten einen Count-Timer an, der rückwärts zählt. Auf diese Weise sieht man sofort, wann eine Speise fertig ist und wann man mit der nächsten beginnen kann.

 

Stufenlose Regulierbarkeit

Der Nachteil von einem Elektroherd liegt darin, dass dieser zwar bezüglich der Temperatur reguliert werden kann, aber nur wenige Stufen anbietet. Die Induktionskochplatte lässt sich stufenlos regulieren. Also eine weiterer Pluspunkt für den induktionsherd. Eine frei Einteilung der Wärmeregulierung.

 

Unterschiedliche Feldgrößen

Um die Energie sinnvoll zu nutzen, sollte der Topf und die Platte annähernd die gleiche Größe besitzen. Aus diesem Grund kannst Du mindestens zwei Felder beim Induktionsfeld bezüglich der Größe verstellen. Große Kochgeräte wie ein Bräter oder eine Auflaufform passen dann auch auf das Feld.


Sicherheit ist wichtig

Ceranfeldabdeckung TestDas bei der Induktionskochstelle übliche Touch-Panel kann meistens gesperrt werden. Auf diese Weise wird ein unabsichtliches Einschalten der Platte verhindert.

 

Induktionsherd Test – Was sagt Stiftung Warentest?

Hier findet man aktuelle Berichte von der Stiftung Warentest zum Thema Induktionsherd.

 

12
Induktionsherd gorenje
ModellAEG Electrolux COMPETENCE 47995IQ-MNGorenje Hot Chili Set 3 Backofen-Kochfeld-Kombination
Preis

ab 1.385,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

612,50 € 1.488,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
HerstellerAEGGorenje
GerätetypStandherdHerd-Kochfeld-Kombination
Heiztechnik KochfeldInduktivInduktiv
Anzahl Kochplatten44
Kochfeld autarkneinja
Backofen autarkneinja
Preis

ab 1.385,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

612,50 € 1.488,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Auf ansehenAuf ansehen

 

 

Elektrischer Antrieb – elektrische StrahlenheizungStandherd kaufen

Beim elektrischen Antrieb befinden sich unter der Glaskeramikplatte elektrische Leiter, die bei Stromfluss erwärmt werden. Diese Wärme breitet sich über die Glaskeramikplatte bis zum Topf aus. Daher können hier überkochende Speisen einbrennen, die mit einem speziellen Reinigungsmittel für Ceranfelder problemlos entfernt werden können. So wie eben ein klassisches Kochfeld funktioniert.

Die modernen Cerankochfelder sind im Vergleich zu den herkömmlichen emaillierten Kochfeldern Energie sparender. Darum kannst du dir ruhigen Gewissens ein Kochfeld zulegen mit elektrische Strahlenheizung.

Wenn du kein Induktionskochfeld möchtest, empfehlen wir eine klassische elektrische Strahlenheizung unter einer Glaskeramikbeschichtung. Das Ceranfeld ist effizienter als die klassichen emailierten Kochmulden.

 

Einbauherd oder Standherd?

GlaskeramikWir haben bei unserem Standerd Vergleich für beide Kategorien Vor- und Nachteile gefunden. Einen Standherd kannst Du flexibel einsetzen, wo immer er benötigt wird. Lediglich das Design sollte auf die restliche Küche abgestimmt werden. Den Standherd kannst du fast überall hinstellen wo du willst. Es ist ein kompaktes Gerät. Er wird nirgends eingebaut, einfach hingestellt und angeschlossen.

Beim Einbauherd muss die Größe exakt passen. Wenn der Schrank bereits vorhanden ist, in den der Einbauherd integriert wird. Hierdurch wird die Auswahl natürlich etwas eingeschränkt. Darüberhinaus wird in die Arbeitsplatte das Kochfeld gesetzt. Was im Detail bedeutet, dass auch hier der Ausschnitt perfekt passen muss.

 

Worauf muss beim Kauf eines Standherdes geachtet werden?

Wir haben bei unserem Standherd Test viele Kaufkriterien gefunden, die man beim Kauf eines Herdes beachten sollte.

Standherd Test bei Stiftung Warentest

Hier findest du aktuelle Berichte der Stifuntg Warentest zum Thema Standherd Test.

 

Großer Herd liefert einen großen BackraumCeranherd

Wir haben in unserem Standherd Test festgestellt, dass die Größe vom Backraum von der Größe des Herdes abhängig ist. Diese Tatsache mag auf den ersten Blick nicht entscheidend sein. Sobald Du jedoch ein umfangreiches Gericht zubereiten willst oder mehrere Gäste zu Besuch hast, dann wird Dir schnell klar, weshalb ein großer Backraum wichtig ist. In solch einem Backraum kannst Du auch mehrere Gerichte gleichzeitig zubereiten. Umluft sorgt dann dafür, dass sich die Hitze gleichmäßig verteilt.

 

Verschiedene Heizarten

Viele Heizarten führen zu einem besseren Ergebnis. Daher halten viele Herde diverse Funktionen bereit: Ein Grill fürs Hähnchen, Umluft für eine Pizza oder Ober- und Unterhitze für einen Braten.

 

Reinigen ohne Zeitaufwand

Wir haben in unserem Standherd Test Modelle gefunden, die eine Selbstreinigungsfunktion besitzen. Bei diesen Modellen musst Du selber den Herd nicht mehr reinigen, dies macht er in der Tat selber. Einen Herd mit einer Glaskeramikplatte kannst Du auf schnelle Weise reinigen. Hier reicht ein feuchtes Tuch aus und im Falle des Falles gibt es noch spezielle Reinigungsmittel für Ceranplatten.

Genaue Informationen zum Backofen mit Pyrolyse findest du hier.

 

Schone Deinen Geldbeutel – spare Energie

backenStrom kostet Geld. Die Kosten für den Strom kannst Du reduzieren, wenn Du einen Herd der Energieklasse A oder A+ kaufst. Diese benötigen am wenigsten Strom, teilweise nur 0,66 Kilowattstunden.

 

Elektrischer Antrieb oder Induktion?

Küche kaufenDer Backofen wird immer elektrisch angetrieben. Unterschiede gibt es jedoch bei den Kochplatten. Hier kannst Du zwischen einer Induktionsplatte und einem elektrischen Antrieb wählen. Die Induktionsplatte bereichert das Zubereiten von Speisen mit einer Schnellkochstelle. Diese nennt sich beispielsweise BoostFunktion. Dieses Kochfeld erhitzt alle Flüssigkeiten innerhalb von ein paar Sekunden – dank der schnellen Wärme, die erzeugt wird.

Ein Induktionskochfeld hat noch mehr Feinheiten, die eine Platte mit elektrischem Antrieb nicht hat. So gibt es die Stop-and-Go Funktion: Mit einem Tastendruck kannst du das Kochen pausieren und mit einem Tastendruck erhältst Du die Temperatur, die Du vorher hattest zurück.

 

Unterschiedliche KochfelderHerd Test

Unabhängig von der Technik (Induktionsfeld oder elektrischer Antrieb) hält jeder Herd unterschiedlich große Kochfelder mit unterschiedlichen Leistungen bereit. Dabei kannst du bei den meisten Geräten mindestens zwei von vier Kochfeldern zusätzlich in ihrer Größe verändern. Dies garantiert Dir, dass Du jeden Topf oder Bräter nutzen kannst.

 

Bedienung

Viele Geräte bieten separate Bedienelemente für den Backofen und das Kochfeld. Andere Modelle wiederum haben nur ein Bedienfeld, mit dem alle Funktionen eingestellt werden können. Weiterhin hast du die Wahl zwischen Drehknöpfen, die sich versenken lassen und einem Touch-Panel. Wir haben in unserem Standerd Test festgestellt, dass alle Modelle einen Timer besitzen. Weitere Funktionen variieren nach Hersteller und Modell.

Wichtig ist die einfache Bedienung. Natürlich erfüllen unsere Testsieger diese Vorgabe!

 

StromanschlussHaus bauen

Ein Herd besteht zwar aus dem Backofen und dem Kochfeld, stellt aber ein Komplettgerät dar. Darum brauchst Du für einen Herd nur einen Anschluss. Demzufolge benötigst du in der Regel ist ein Starkstromanschluss.

Wenn du zu zwei getrennten autarken Geräten greifst, kannst du deine Kochnische auch ohne Starkstrom ausrüsten. Bei normalen Küchen ist das jedoch kein Problem, da genug Stromleitungen gelegt sind.

Genauere Informationen zum Einbau findest du hier.

 

Preis

Standherd TestDer Preis hat natürlich ein Wörtchen mitzureden. Wir fanden in unserem Standherd Test Modelle in jeder Preisklasse. Die Aussage, dass nur ein teures Gerät ein gutes Gerät ist und viele Funktionen besitzt, können wir nicht teilen. Wichtiger erscheint die Tatsache, dass es sich um ein Markengerät handelt. Wir können Geräte von AEG, Siemens und Bosch empfehlen. Diese Hersteller bieten immer eine hohe Qualität und die Geräte sind günstig, obwohl sie mit vielen Funktionen ausgestattet wurden. Die Preisspanne liegt zwischen wenigen hundert Euro bis in den mittleren vierstelligen Bereich. Für private Küchen reicht meist ein günstiges Modell. Wer jedoch jeden Tag kocht sollte sich nur Qualität ins Haus holen.

 

Was ist ein Einbauherd?Backofen HB63AS521

Einbauherd bedeutet, dass dieser Herd in eine Einbauküche integriert wird. Zumindest benötigt dieser
Herd immer eine Ummantelung, beispielsweise einen Schrank. Er kann aufgrund seines Designs nicht allein gestellt werden, wie dies bei einem Standherd der Fall wäre. Die zum Einbauherd zugehörige Kochplatte wird in eine Arbeitsplatte integriert. Darunter befindet sich dann der Backofen.

Genauere Informationen zum Einbau findest du hier.

Einbauherd mit Ceranfeld kaufen, worauf achten?

Viele nützliche Funktionen

Ein Einbauherd mit Ceranfeld bietet viele Funktionen. Sinnvoll sind Timereinstellungen, anhand derer Du weißt, wann ein Gericht fertig bist. Alternativ kannst Du den Timer auf die Uhrzeit einstellen, wann Du mit dem Kochen anfangen möchtest. Viele Modelle besitzen einen Countdownzähler.

 

Individuell verstellbare Größen beim Kochfeld

Bosch HND12PS50Jeder Topf hat eine andere Größe. Um hier keine Energie zu verschwenden, wurden auch die einzelnen Kochfelder unterschiedlich groß produziert. Um allen Ansprüchen gerecht zu werden, können in der Regel mindestens zwei Kochfelder in ihrer Größe verändert werden. Daher bieten die meisten Hersteller bei einem Einbauherd mit Ceranfeld ein großes Kochfeld an, auf dem auch ein Bräter Platz findet.

Modernes Touch-Panel bietet viele Vorteile

Drehknöpfe an einem Einbauherd mit Ceranfeld sind out. Heute werden die meisten Modelle mit einem Touch-Panel ausgestattet. Dieses funktioniert per Fingerdruck. Die abgebildeten Zeichen sind selbsterklärend.

Auf diese Weise wird eine einfache Bedienung der Geräte garantiert.

 

Backofen bietet viele Einstellungsmöglichkeiten

Ein Einbauherd mit Ceranfeld bietet einen modernen Backofen, der mit Personvielen Heizmöglichkeiten aufwartet: Heißluft, Unter-/Oberhitze und ein Grill sind bereits an der Tagesordnung. Mehrere Auszüge erleichtern das Backen, da hierdurch die perfekte Höhe eingestellt werden kann.

 

Bedienung und Stromanschluss

Standherd kaufenEin Herd benötigt auch nur einen Anschluss. Dabei handelt es sich immer um einen Starkstromanschluss. Anders läuft es mit der Bedienung, hier gibt es unterschiedliche Varianten: Viele Modelle haben zwei Bedienfelder: Eines für den Backofen und eines für die Kochstelle. Andere Modelle wiederum haben nur eine Bedienmöglichkeit für beides.

 

Energieeffizienzklasse wirkt sich auf den Stromverbrauch aus

backenDie Energieeffizienzklasse ist besonders wichtig. Ein Gerät der Klasse A oder A+ benötigt am wenigsten Strom. Die Klasse D hingegen hat den höchsten Stromverbrauch. 

 

 

Der Preis sollte stimmenStandherd Test

Je mehr Funktionen ein Herd hat, umso teurer wird er. Es gibt aber auch günstigere Modelle, die umfangreiche Funktionen besitzen. Somit musst auf keine Feinheit verzichten, zahlst aber trotzdem nicht zu viel. Kurzum: Das Preis-Leistungs-Verhältnis sollte passen.

Bosch HND12PS50 Einbau-Herd-Kochfeld-Kombination

448,90 € 769,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Auf ansehen
Bauknecht Heko 550 IN Einbau-Herd-Kochfeld-Kombination

258,00 € 699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Zu Amazon

 

Wo kauft man einen Herd?

Entweder du kaufst deinen neuen Herd beim Elektrofachhandel in der nächst größeren Stadt und nimmst einiges an Strapazen auf dich oder du schaust schaust online. Alternativ kannst Du es Dir auf der Couch bequem machen und Deinen Herd im Internet suchen. Und genau hier kommt unser Standherd Test ins Spiel. Das Internet hat den Vorteil, dass hier die Auswahl größer ist und die Preise geringer. Wenn Du Dich für einen Kauf bei Amazon entscheidest, kommst Du in den Genuss einer längeren Rückgabezeit. Diese wurde von 14 Tagen auf 30 Tage erhöht. Falls du das Gerät zurück senden möchtest musst Du lediglich darauf achten, dass der Herd keine Gebrauchsspuren aufweist.

Bei Amazon darfst Du Dir die Zahlungsmethode selber aussuchen. Hierdurch wird die die Möglichkeit geboten, per PayPal, Sofortüberweisung oder mit der Kreditkarte zu bezahlen. Alles ist möglich. Nachdem bezahlen wird Dir der Herd bis in die Küche geliefert – perfekt verpackt und inklusive Herstellergarantie. Solltest Du ihn schnell benötigen, kannst Du ihn per PrimeVersand bestellen.

Haus kaufen

Kurzum, die schnelle und unkomplizierte Abwicklung und die günstigen Preise sprechen klar für Amazon!

 

 

 

Fazit

Egal ob Standherd, Induktionsherd oder Kombination, wir haben alles aufgelistet. Was für dich am besten passt musst du letztlich selbst entscheiden. Mit vielen Tipps und einigen Vergleichen haben wir dir Informationen zukommen lassen um dich zu entscheiden. Der Standherd steht für eine kompakte Bausweise, die sich fast überall aufstellen lässt. Der Induktionsherd sticht mit dem Induktionskochfeld hervor. Und die Kochfeld Backofen Kombination lässt sich in fast jede Küche einbauen.

Viel Spaß mit deinem neune Herd. 🙂

 

 

Häufig gestellte Fragen – FAQ

Wer darf Herd anschließen? Wer baut Herd ein?

Der elektrische Teil, also Kabel an und abklemmen und wo weiter, darf nur von einer Fachkraft übernommen werden. Zum einen ist der unvorsichtige Umgang mit Strom lebensgefährlich. Zum anderen ist die Brandgefahr sehr hoch, wenn die Kabel nicht ordentlich angeschlossen sind.
Hier findest du eine Übersicht wie ein Herd eingebaut wird.

Herdplatte wo kaufen?

Speziell zum Ceranfeld findest du hier mehr Informationen.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *