Skip to main content

Ceranfeld reinigen

Ceranfelder sehen modern und stylisch aus. Aber nur so lange sie sauber sind und sie glänzen. Darum bekommst du hier einige Tipps wie du dein Ceranfeld reinigst und pflegst. Im ersten Video bekommst du eine kurze Übersicht, darunter verlinken wir die benötigten Reinigungsprodukte. Danach sind nochmal alle Tipps in Schriftform aufgelistet. Weiter unten findest du Haushaltstipps ohne Chemie und zum Schluss ein Video von BOSCH.

 

 

 

  • Tipp 1:
    Entferne Schmutz sofort. Das ist am einfachsten, direkt nach dem kochen das Ceranfeld putzen, damit nicht einbrennt oder eintrocknet. Je nach Verschmutzungsgrad reicht normales Spülmittel, ansonsten empfehlen wir ein spezieller Ceranfeldreiniger.
  • Tipp 2:
    Bei hartnäckigeren Verschmutzungen benötigst du einen Schwamm und ein spezieller Ceranfeldreiniger. Mit der rauen Seite reibst du das komplette Kochfeld ein, nach und nach merkst du wie sich die Verschmutzungen lösen. Danach wird das Cerankochfeld mit klarem Wasser abgespült und zum Schluss mit einem Mikrofasertuch getrocknet.
  • Tipp 3:
    Bei ganz hartnäckigen Verschmutzungen hilft nur noch ein Ceranfeldschaber. Keine Sorge, damit verkratzt ihr Ceranfeld beim reinigen nicht. Die Verschmutzungen werden mit dem Schaber so gut es geht weggeschabt und danach solltest du Tipp 2 umsetzen.
  • Tipp 4:
    Ceranfeld im Glanz. Richtig gut sieht das Cerankochfeld nur aus wenn es glänzt. Mit einer Fingerspitze Vaseline gelingt das ganz einfach. Die Vaseline auf das Ceranfeld aufbringen und dann ordentlich einrieben. Dadurch hast du zwei positive Effekte. Einmal sieht das Kochfeld durch den Glanz viel besser aus und zum zweiten hält kommende Schmutz nicht so gut, da die Vaseline eine dünne Schutzschicht ist.
  • Tipp 5:
    Das darfst du NICHT tun: Benutze keine Stahlwolle oder raue Schwämme. Auch kein Scheuermittel. Damit bekommst du möglicherweise zwar den Schmutz gelöst aber du verkratzt dein Ceranfeld völlig. Das hat gleich zwei Nachteile. Zum ersten sieht das Ceranfeld völlig ungepflegt aus obwohl es sauber ist und zum zweiten hält Schmutz in der Kratzern mehr als auf der glatten Oberfläche. Was zur Folge hat, dass sich der nächste Schmutz noch schlechte entfernen lässt.

 

Ceranfeld reinigen ohne Chemie

Es gibt einige Hausmittel die wir dir nicht vorenthalten werden. Der Vorteil dabei ist, dass du die Sache in aller Regel bereits Zuhause hast und sie ohne aggressive Chemie auskommen. Der Nachteil ist ganz klar, dass es nicht immer einfach damit ist hartnäckige Verschmutzungen zu lösen.

Ceranfeld reinigen mit Backpulver

Das Backpulver muss in Wasser gelöst werden. Nicht zu viel Wasser nehmen, es muss einen eher dicken Brei ergeben. Dieser Brei wird dann auf die Verschmutzung aufgetragen und muss mindestens 30 Minuten einwirken. Danach einfach abspülen und mit einem Mikrofasertuch die Oberfläche trocknen.

Zitrone als Cerankochfeld Reiniger

Mit einer halben Zitrone direkt auf die vermutze Stelle drücken. Einwas einreiben udn dann ein paar Minuten einwirken lassen. Danach wieder mit klaren Wasser abspülen und mit dem Mikrofasertuch trocknen. Mit dieser Methode lassen sich Kalk flecken ganz einfach entfernen, aber Vorsicht: Vergiss das trocknen nicht, sonst war die ganze arbeit umsonst. Dann bilden sich gleich neue Kalk flecken.

Den Schmutz mit Glasreiniger besiegen

Für leichtere Verschmutzungen reicht in der Regel Glasreiniger oder auch normales Spülmittel und ein weicher Schwamm. Auch hier ist es wieder wichtig das Kochfeld ordentlich zu trocknen dass im Nachhinein keine Kalk flecken entstehen.

Spülmaschinen Tab

Auch mit einem Spülmaschinen Tab kann man ein Ceranfeld reinigen. Hier haben wir natürlich gegen die Vorgabe von oben verstoßen, keine Chemie einzusetzen. Darum sei hier angemerkt dass Handschuhe benutzt werden sollten und der folgend beschriebene Brei auf keinen Fall in die Augen gelangen darf.
Das Spülmaschinen Tab wird verkleinert, und in Wasser gelöst. Der entstandene Brei wird auf die hartnäckige Verschmutzung aufgebracht. Das ganze soll 2 Stunden einziehen, aber du musst unbedingt darauf achten dass es nicht austrocknen. Also immer weider etwas Wasser nachgießen. Danach wird der Brei wird einem nassen Tuch abgewischt. Direkt im Anschluss gehst du noch mit einem herkömmlichen Reiniger über das Kochfeld (Glasreiniger/Spülmittel/Spezialreiniger für Ceran). Und natürlich wieder das trocknen nicht vergessen.

 

Reinigungstipp von Bosch

 

 

Fazit

Willst du dein Ceranfeld reinigen und nicht verkratzen benutze immer die empfohlene Spezialreiniger. Natürlich kannst du da auch auf andere Marken zurückgreifen, aber er muss speziell für Glaskeramik auslegt sein. Wenn du Verschmutzungen regelmäßig, so lange sie noch frisch sind, entfernst benötigst du überhaupt keine spezielle Reiniger. Die Kür ist ein Spritzer Vaseline! Dadurch erhälst du eine dünne Schutzschicht und das Cerankochfeld glänzt wie neu.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *